Zubehör für Mülleimer

Ein hochwertiger Abfalleimer für jeden Raum

In der Küche braucht jede Hausfrau einen großen Behälter für die Haushaltsabfälle. Doch auch die Trennung dieses Mülls wird immer wichtiger. Daher werden schon seit vielen Jahren die Müllbehälter mit verschiedenen Einsätzen angeboten. Diese Einsätze sind auch in allen Küchen nachrüstbar. So gelangen schon in der Küche alle Abfälle in den richtigen Behälter. Glas, Plastik, Essensreste, Metall und viele andere Dinge fallen Tag für Tag schon beim Frühstück an.

Zum Beispiel sind Jogurtdeckel wertvolle Rohstoffe, die nicht in den Haushaltsmüll gehören. Trennen von Müll lohnt sich der Umwelt und der Zukunft der Kinder zuliebe. Alle Einsätze für die bekannten Mülleimer im Küchenbereich sind in der Regel aus feinem Plastik gefertigt. Genau wie die Behälter selbst sind diese Einsätze robust und haben eine lange Lebensdauer. Mit einem nassen Tuch und einer leichten Seifenlauge sind sie rasch hygienisch gereinigt und stehen für den nächsten Einsatz bereit.

Die meisten Haushalte gewöhnen sich nach ein oder zwei Wochen an die Mülltrennung und erleben wieder ganz bewusst, wie viel Müll anfallen kann. Die Trennung von Müll mit den optisch ansprechenden und farblich unterschiedlich gekennzeichneten Einsätzen trägt so zur Schonung der Ressourcen und der Umwelt bei.

Zubehoer-fuer-MuelleimerViele Hersteller bieten aufeinander aufbauende Systeme an, die auf die Größe des Haushalts abgestimmt immer wieder neu ergänzt werden können. Auch Ersatzteile für diese Systeme sind von allen Herstellern erhältlich, so dass die langlebigen robusten Eimer und Einsätze viele Jahre im Haushalt verwendet werden können. Zu den einfach zu ersetzenden Ersatzteilen gehören unter anderem:

  • Inneneimer
  • Pedal
  • Deckel
  • Einsätze für den Inneneimer
  • Abtropfvorrichtung
  • Schwingdeckel

Müll im Büro, im Arbeitszimmer und im Kinderzimmer

Neben den nassen Küchenabfällen sind es die Abfälle am Schreibtisch, die die Mülleimer der Menschen immer viel zu schnell füllen. Auch für die Papierkörbe ist ein Beutel in der passenden Volumengröße eine gute Wahl. Mit einem Griff ist der Beutel aus dem Eimer gezogen und auch die zu Karneval so beliebten Konfettis, die jeder Locher produziert, werden unter Garantie vom Arbeitsplatz entfernt.

Saubere Schreibtische sorgen für eine gute Atemluft. Beim Papierkorb in Büro oder Arbeitszimmer lohnt sich ebenfalls eine Zweiteilung, denn es fallen immer wieder Abfälle an, die aus Gründen des Datenschutzes nicht in die blaue Tonne vor dem Haus gehören. Diese geheimen Dokumente sollten im Aktenvernichter vernichtet werden.

Die kleinsten Aktenvernichter, die im Angebot sind, reichen für den privaten Haushalt völlig aus. Sie werden auf den genormten Papierkorb aufgesetzt und nach dem Schreddern einfach wieder in die Schublade des Schreibtischcontainers gelegt. Papierabfälle lassen sich mit wenigen Utensilien ganz leicht entsorgen.

Wattestäbchen, Windeln und Co.

Abfälle im Bad fallen auch täglich an. Doch nicht nur die Wattestäbchen der Erwachsenen und die Abschminkpads von Mutter und Tochter landen im kleinen Kosmetikeimer.

Alle Eltern, die die Windeln ihrer Babys im Bad wechseln, brauchen einen großen Windeleimer für die gebrauchten Windeln ihrer lieben Kleinen. Sowohl Einweg- als auch die hautfreundlichen Mehrwegwindeln sollten in einem eigenen Eimer, der mit einem kräftigen Plastikbeutel ausgestattet ist, geworfen werden.

Der Windeleimer im Kinderzimmer benötigt genauso diese verstärkten Beutel. Einwegwindeln werden weggeworfen, Mehrwegwindeln werden zum Waschservice gegeben. Im Badezimmer wird daher häufig mehr als nur ein Abfalleimer für die gebrauchten Hygiene-Artikel verwendet.