Das es wirklich so viele Einsatzorte für Mülleimer gibt…

… hätte ich nicht gedacht als ich angefangen habe mich mit dem Thema zu beschäftigen. Ich habe mir einmal meinen Tagesablauf  durch den Kopf gehen lassen und mich darauf konzentriert wann ich irgendetwas in den Händen gehalten habe was ich loswerden wollte.

Und da kamen eine ganze Menge Orte zusammen an denen ich einen Mülleimer gut gebrauchen kann.

Neben den „üblichen Verdächtigen“ wie:

gibt es für die individuelleren Anforderungen noch viel mehr Möglichkeiten:

  • Windeleimer im Kinderzimmer für die ganz kleinen
  • Tischmülleimer für Wohnzimmer, Balkon, Terrasse oder den Frühstückstisch
  • Die Biotonne im Garten oder im Keller
  • Die „Alles-Mögliche-hier-hinein-Tonne“ für die Garage
  • Die Wäschetonne die meist auch ein Abfalleimer ist und nur anders genutzt wird
  • Die Legotonne im Kinderzimmer
  • Glaseimer in Küche oder Flur
  • Papiertonne (hier gibt es örtlich wohl die grössten Unterschiede)

Das sind nur einige Möglichkeiten die mir recht spontan eingefallen sind. Einiges weitere findet sich in weiteren Artikeln wie „Mülleimer sinnvoll aufstellen hilft Laufwege sparen