Windeleimer

Was ist das wichtigste an einem Windeleimer?

Mit der Geburt eines Kindes beginnt für viele Eltern eine aufregende Zeit. Doch bis es soweit ist, werden sich unzählige Gedanken darüber gemacht, was der kleine Sprössling alles so benötigen könnte, um rundum glücklich und zufrieden zu sein.

Dabei werden Sie ganz schnell merken, dass es mit Babykleidung sowie der Einrichtung vom Babyzimmer noch lange nicht getan ist.

Eine Anschaffung, die sich lohnt

Was-beim-Windeleimer-beachtenWenn Sie eine Liste für die Neuanschaffungen im Kinder- bzw. Babyzimmer erstellen, dann sollten Sie die Anschaffung eines Windeleimers in der Planung unbedingt mit berücksichtigen.

Windeln fallen in einem Haushalt mit Babys ständig an und der Geruch, der aus einer vollen Windel entfleucht, kann vor allem mit zunehmendem Alter des kleinen Erdenbürgers ziemlich penetrant werden. Spezielle Eimer unterstützen Sie bei dem hygienischen Umgang mit Windelprodukten und verschließen diese sicher und geruchsneutral.

Beim Kauf eine Windeleimers werden Sie aber recht schnell merken, dass sich die praktischen Haushaltshelfer in Größe, Bedienung, Beschaffenheit und damit auch im Preis sehr unterscheiden. Deshalb sollten Sie keinen hastigen Schnellkauf starten, sondern sich ganz genau überlegen, welches Produkt Ihre Anforderungen am ehesten erfüllt.

Worauf Sie beim Kauf achten sollten

Das Funktionsprinzip eines Windeleimers ähnelt sich stets. In einer Kunststoffkassette befindet sich ein Tütenschlauch, in den die Windel hinein gepackt wird. Die Kassette verschließt diese luftdicht und damit geruchssicher. Ist der Schlauch voll, kann er oder auch nur die einzelne Windel abgetrennt und über den Hausmüll entsorgt werden.

Bei der Auswahl eines Windeleimers sollten aber stets die einfache Handhabung und damit die Sicherheit im Vordergrund stehen. Liegt Ihr Baby auf dem Wickeltisch, halten Sie es mit einer Hand fest, mit dem Fuß bedienen Sie das Pedal des Eimers und werfen die volle Windel hinein. Das Verschließen des Inhaltes erfolgt automatisch. Achten Sie auch auf die Höhe des Eimers, dieser muss mit ausgestrecktem Arm zu erreichen sein und die Klingen im Inneren dürfen für größere Kinder nicht greifbar und letztendlich zur Verletzungsgefahr werden.

Über die Größe bzw. das Fassungsvermögen können Sie beim Kauf eines Windeleimers ganz individuell entscheiden. Allerdings sollten Produkte mit einem sehr großen Fassungsvermögen immer auch mit einer entsprechenden Dichtung ausgerüstet sein, da die Windeln länger lagern und die Gerüche sich intensivieren.

Hygienischer Schutz vor Geruch und Bakterien

So ein Windeleimer ist eine sinnvolle Anschaffung, die den Alltag mit einem Baby einfacher gestalten kann. Bedenken Sie beim Kauf neben Größe und Funktionalität auch die Folgekosten, da ein stetiges Nachkaufen der Kunststoffkassette notwendig wird.

Allerdings werden sich bei mehreren Kindern die Kosten über die Jahre wieder amortisieren, denn so ein Eimer für Windeln kann Generationen überdauern und ist nahezu unverwüstlich.

Bild von rkimpeljr via flickr